Suche
  • Unabhängig. Finanzierung. Vergleichen
  • sparen@baufimanufaktur.de | 09102 - 9943752
Suche Menü

Grundsteuer berechnen

Die bisherige Berechnung der Grundsteuer ist verfassungswidrig, daher ist die Politik gefordert, zum 01.01.2025 neue Regelungen zu treffen. Die Bundesländer können hier eigene Lösungen umsetzen oder sich an einer bundesweit einheitlichen Berechnungsmethode beteiligen.

Wer seine Grundsteuer berechnen möchte, kann dies z.B. online auf der Seite von Haus & Grund bewerkstelligen. Hierfür sind nur wenige Angaben erforderlich. Zwei Werte muss man möglicherweise suchen: der Bodenrichtwert (z.B. auf bodenrichtwerte-boris.de oder auf bayernatlas.de, Thema „Bauen & Wohnen“) sowie der Hebesatz der Gemeinde, in der die Immobilie steht. Auch diesen Hebesatz findet man meistens online, ggfs. in der Gemeinde nachfragen.

Nach heutigem Stand wird die Grundsteuer insbesondere in Städten und guten Wohnlagen massiv ansteigen, zumindest dann wenn der Bodenrichtwert in der Kalkulation der Grundsteuer ein Faktor ist. Die Bodenrichtwerte sind in den letzten Jahren in Städten geradezu explodiert, die gehandelten Preise pr Quadratmeter Bauland liegen oftmals noch deutlich über dem Bodenrichtwert.