In der Wirtschaftswoche (04/2021) wurde kürzlich vor dubiosen Anzeigen auf den bekannten Immobilienplattformen gewarnt. Zu Recht wie auch ich mit meinen Kunden im Raum Heilbronn und Raum Nürnberg bereits erfahren musste.

Die Masche:

nach wie vor suchen viele Menschen verzweifelt nach neuem Wohnraum. Diese Verzweiflung lässt so manchen gutgläubigen Mitbürger unvorsichtig werden. Und genau darauf setzen dubiose Anbieter von Immobilieninseraten: immer wieder tauchen Anzeigen von Personen / Maklern aus dem Ausland auf, die eine verhältnismäßig bis sehr günstige Immobilie in Deutschland anbieten.

Der Haken:

der Makler wird nur zum Besichtigungstermin erscheinen, wenn man im Vorfeld eine Gebühr bezahlt, die man angeblich nach der Besichtigung zurück erhält. Natürlich steht weder die Immobilie zum Verkauf, noch gibt es den Anbieter und geschweige denn erhält man sein Geld zurück.

Recherchen zum Anbieter führen oftmals auf professionelle Fake-Seiten, sodass das Inserat auf viele glaubwürdig wirken mag.

Fazit:

Finger weg von solchen Anzeigen!

 

Menü