Darlehen

Mal bewerben Banken einen preiswerten Autokredit, mal ein zinsgünstiges Immobiliendarlehen. Aber warum heißt es in dem einen Fall Kredit und in dem anderen Darlehen?

Fakt ist: die geliehene Summe musst du zurückzahlen. Hinzu kommen in der Regel Zinsen. Wie lange die Rückzahlung dauert und wie hoch die Zinsen sind, steht im entsprechenden Vertrag. Wer sich das Geld leiht, nimmt damit einen Kredit oder ein Darlehen auf. Anders ausgedrückt: Du machst Schulden, die du später vereinbarungsgemäß begleichst. Das wäre damit geklärt. Der Unterschied zwischen Kredit und Darlehen aber noch nicht.

Ob es Kredit oder Darlehen heisst, macht im normalen Sprachgebrauch keinen Unterschied. Beide Varianten sind zulässig und werden sogar von Banken oder anderen Finanzinstituten uneinheitlich verwendet. Und für Verbraucher ist es unterm Strich ebenfalls egal, ob sie einen Kredit oder ein Darlehen aufnehmen.

Wir verwenden den Begriff Darlehen für Immobilienfinanzierungen gegen Grundschuld, Kredit für (meist) unbesicherte Anschaffungen.

Menü